Chronik des Skiclub Wagrain


Der Vorläufer des Skiklubs Wagrain war der im Jahr 1928 gegründete Wintersportverein Wagrain. Dieser wurde zugleich mit dem Fremdenverkehrsverband Wagrain über Initiative der Herren Linus Hochleitner, Josef Reisenberger und Karl Heinrich Waggerl nach dem schrecklichen Marktbrand des Jahres 1927 gegründet.

Wintersport in Wagrain: 1930 fand im großen Jüstlsaale die dritte Hauptversammlung des Wintersportvereines und des Fremdenverkehrsverbandes statt.

Beide Versammlungen waren recht gut be... Mehr anzeigen

Anfänge des Vereinsleben

Der Kassenbericht sowie die zahlreichen Anträge der Vereinsleitungen wurden stimmeneinhellig angenommen. Bei der durchgeführten Neuwahl wurden unter großer Begeisterung die alten Funktionäre: Oberförster L. Hochleitner, Lehrer Josef Reisenberger, Schriftsteller K.H. Waggerl und als Kassier Paul Plieseis wiedergewählt.

Oberförster L. Hochleitner erklärte, dass er und die übrigen wiedergewählten Herren bei solcher Einmütigkeit sich gezwungen fühlen, die Wiederwahl anzunehmen und weiter für di... Mehr anzeigen

Nach dem 2. Weltkrieg

Dieser Wintersportverein bestand bis zum Beginn des Zweiten Weltkrieges, während des Krieges ruhte die Tätigkeit.

Doch bald nach dem Kriegsende fanden sich wieder sportbegeisterte Wagrainer zusammen, und so erfolgte die Neugründung nach dem zweiten Weltkrieg im Herbst 1945.

Erster Obmann Fritz Haiderer, Volksschuldirektor in Wagrain. Erstes landesverbandsoffenes Rennen im Dezember 1947. Dabei hat sich der damalige Salzburger Spitzenläufer Bruno Wintersteller das Bein gebrochen, ein schwere... Mehr anzeigen

Tazelwurm-Rennen

Nach Eröffnung des ersten Liftes in Wagrain (Nazlift) wurde das Tatzelwurm-Rennen um den goldenen, silbernen und bronzenen Tatzelwurm eingeführt. Dazu gab es ein von Prof. Erwin Exner gestaltetes schönes Abzeichen. Start beim Nazbauer, Ziel Kalkofen, benötigte Zeit für Gold 1 Min. 30 Sek., für Silber 2 Min. 30 Sek., für Bronze 5 Minuten. Erste Bestzeit von Sigi Masser 1 Min. 16 Sek., diese Zeit wurde in den folgenden Jahren oftmals verbessert, bis der hervorragende Wagrainer Schiläufer Pepi R... Mehr anzeigen

Weitere Obmänner des SC-Wagrain

Hans Seidl
Eduard Rohrmoser
Bertl Oberbichler
Adolf Bosek
Sigi Masser (25 Jahre)
Herbert Scherer
Rudi Huber
Peter Höller
Josef Kreuzsaler

Auszug größerer Rennen

Es wurde jedes Jahr eine große Anzahl von Rennen durchgeführt. Seit der Neugründung 1945 wurden sicher an die 400 Skirennen veranstaltet.

Zum Beispiel: VW-Porsche, Österr.-Bankenmeisterschaft, Österr. Ärztemeisterschaft, FIS-Rennen um den Wagrainer Goldpokal, Österr. Meisterschaft der Gehörlosen - Snowboard, Int. Österr. Jugendmeisterschaft Alpin, Int. Skimeisterschaften Firma Porr (300 Starter), Niederländische Skimeisterschaften, SL und RTL, FIS - Herren, RTL, Österreichische Betriebsskime... Mehr anzeigen